• Startseite
  • Agentur
  • News
  • Risiken minimieren: Mit smarten Lösungen von Checkpoint Systems zu einer neuen Normalität

Risiken minimieren: Mit smarten Lösungen von Checkpoint Systems zu einer neuen Normalität

Risiken minimieren: Mit smarten Lösungen von Checkpoint Systems zu einer neuen Normalität

Risiken minimieren: Mit smarten Lösungen von Checkpoint Systems zu einer neuen Normalität

Hirschhorn am Neckar, den 24. August 2020 +++ Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen mit Covid-19 steigt seit Tagen und Wochen deutschlandweit wieder an. Mit Sorge blickt der Einzelhandel auf den bevorstehenden Herbst. Drohen erneut stärkere Einschränkungen? Checkpoint Systems, ein weltweit führender Anbieter von Source-to-Shopper-Lösungen, hat als Reaktion auf die weltweite Krise drei smarte Produkte entwickelt, die den Handel bei der Reduzierung von Risiken beim Einkaufen unterstützen: SmartOccupancy, SmartTemperature und Inventory Quarantine sind automatisierte Lösungen für ein sichereres Einkaufen und helfen Einzelhändlern bei der Einführung wirksamer Schutzmaßnahmen zur Schaffung von Vertrauen bei Kunden und Mitarbeitern.

Ob Drogerie, Schuhfachhandel, Baumarkt, Bekleidungsgeschäft oder Supermarkt – aufgrund der aktuellen Pandemie ist es so wichtig wie nie zuvor, einen Echtzeit-Überblick zur Ladenbelegung zu haben. Das ermöglicht SmartOccupancy: Das System von Checkpoint Systems überwacht mithilfe eines Overhead-Personenzählsensors automatisch die Anzahl der ein- und ausgehenden Personen. Hat das Geschäft fast die maximale Kapazität erreicht, sendet SmartOccupancy eine Warnung an das Personal, zum Beispiel auf ein Tablet oder Smartphone. Zusätzlich kann das System auf Wunsch auch die Automatiktüren blockieren, sodass Kunden die Filiale nur noch verlassen, aber nicht mehr betreten können. So können Mitarbeiter in Echtzeit auf die gegenwärtigen Belegungszahlen reagieren und zu einer sichereren Umgebung für Angestellte und Kunden beitragen. Schwellenwerte können individuell festgelegt werden. Eine visuelle Kapazitätsanzeige weist die Kunden an der Tür deutlich sichtbar darauf hin, ob das Geschäft gerade betreten werden darf oder nicht. Behördlich angeordnete Belegungsobergrenzen können durch SmartOccupancy zuverlässig eingehalten werden. Darüber hinaus können Händler sicher sein, nicht aus Versehen zu wenige Kunden in ihr Geschäft zu lassen, zum Beispiel aufgrund eines Fehlers bei einer manuellen Zählung. SmartOccupancy nutzt Visiplus 3D, den genauesten Overhead-Personenzählsensor und bringt so Hygiene, behördliche Anordnungen und wirtschaftliche Interessen im Einklang.

SmartTemperature, die zweite Lösung von Checkpoint Systems zur Unterstützung des Handels während der aktuellen Krise, ermöglicht eine präzise Erkennung von erhöhter Körpertemperatur, die auf eine Infektion mit Sars-CoV-2 hindeuten könnte. Das System arbeitet mit KI-Gesichtstemperatur-Messsensoren, welche auf eine Entfernung von drei Metern schnell und zuverlässig beurteilen können, ob eine Person Fieber hat. SmartTemperature erfasst die Temperatur von bis zu zehn Personen gleichzeitig mit einer Genauigkeit von bis zu -/+ 0,3 °C. Gemessen wird dabei auf Basis von intelligenten Analysealgorithmen und zwar nur im Gesicht der Person unter Berücksichtigung der Privatsphäre. Bei hohen Temperaturen löst das System von Checkpoint Systems einen audiovisuellen Alarm aus, welcher zum Beispiel per Tablet übermittelt wird. Filialleiter können dann in Echtzeit entsprechende Entscheidungen zum Schutz von Kunden und Angestellten treffen. Auch bei SmartTemperature können die Schwellenwerte vom Nutzer individuell festgelegt werden.

Die dritte Lösung ist vor allen Dingen für den Textil- und Bekleidungshandel sowie den Schuhmarkt interessant: Inventory Quarantine ist eine Softwarelösung zur sicheren, automatischen Rückgabe (SaaS-basiert). Sie ermöglicht es Einzelhändlern, zurückgegebene Ware für einige Stunden in einer automatisierten Quarantäne-Warteschlange zu parken. Nach Ablauf der zuvor definierten Zeit informiert Inventory Quarantine die Mitarbeiter per Push-Nachricht, dass das Kleidungsstück oder der Schuh wieder auf die Fläche geräumt oder im Onlineshop wieder als verfügbar gekennzeichnet werden kann. So werden Artikel nur dann freigegeben, wenn sie für den Wiederverkauf als sicher gelten – und gleichzeitig wird sichergestellt, dass Artikel umgehend wieder in den Verkauf genommen werden. Inventory Quarantine minimiert damit das Gesundheitsrisiko bei gleichzeitiger Umsatzmaximierung. Die Lösung hilft Einzelhändlern, den Überblick über retournierte Ware zu behalten und die Zeit zu minimieren, in der die Produkte nicht im Verkauf verfügbar sind.

Miguel Garcia Manso, Business Unit Director Deutschland bei Checkpoint Systems, kommentiert: „Im Herbst und Winter kommt es darauf an, durch innovative Lösungen für ein möglichst hohes Maß an Sicherheit beim Einkaufen zu sorgen, um erneute Einschränkungen zu vermeiden. Unsere drei Systeme – SmartOccupancy, SmartTemperature und Inventory Quarantine – sind wirksame und erschwingliche Lösungen, die Einzelhändler dabei unterstützen, in dieser unsicheren Zeit ein sichereres Umfeld für Verbraucher und Angestellte zu schaffen.“

Mehr erfahren: https://checkpointsystems.com/de/our-solutions/our-latest-innovation/

 

Über Checkpoint Systems, Inc.

Als ein Unternehmen von CLL Industries, ist Checkpoint Systems der einzige vertikale integrierte RF/RFID-Lösungsanbieter für den Einzelhandel. Mit Verbraucheransprüchen, die sich, angetrieben durch die Technologie, außergewöhnlich schnell ändern, liefert Checkpoint intelligente Lösungen – die Klarheit und Effizienz in die Einzelhandelsumgebung, jederzeit und überall, mit sich bringen. Über ein einzigartiges Angebot an Software, Hardware, Etiketten, Tags und Cloud-basierten Lösungen optimiert Checkpoint die Einzelhandelsoperationen und -effizienz mit intuitiver Datenlieferung in Echtzeit über die Lieferkette und im Laden, was zu einer verbesserten Profitabilität und einem angenehmeren Verbrauchererlebnis führt. Die intelligenten Einzelhandelslösungen von Checkpoint basieren auf einer 50-jährigen Expertise in Radiofrequenztechnologie, innovative Lösungen zum Diebstahlschutz und Schadensverhütung, marktführende Software, RFID-Hardware und umfassende Kennzeichnungsfähigkeiten für Marken-, Sicherheits- und Rückverfolgungsartikel von der Quelle zum Regal.

Twitter: @CheckpointSys

www.checkpointsystems.de

 

Über CCL Industries

CCL Industries Inc., ein weltweit führender Anbieter von Etiketten- und Verpackungslösungen für globale Unternehmen, kleine Geschäfte und Verbraucher, beschäftigt rund 19.000 Mitarbeitende und ist in 150 Einrichtungen in 25 Ländern auf sechs Kontinenten mit Unternehmensbüros in Toronto, Kanada und Framingham, Massachusetts, tätig. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.cclind.com

 

 

Pressemitteilung herunterladen >>>

Zugehörige Artikel

Carta GmbH | Iggelheimer Str. 26 | 67346 Speyer | Telefon: +49 (0) 62 32 - 100111 - 0 | Telefax: +49 (0) 62 32 - 6849842 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KONTAKT

Carta

Was können wir für Sie tun? 

Kontaktieren Sie uns über das Formular oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!


Ihr Carta-Team

agentur carta speyer


Carta GmbH
Tel. +49 (0) 6232 - 100111-0, info@carta.eu
Zu unseren Datenschutzbestimmungen >

Kontaktformular

Rückruf anfordern?

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@carta.eu widerrufen.

SOCIAL MEDIA

Besuchen Sie uns in den Sozialen Netzwerken: